Vatikanische Umfrage zur Phantasie

Falschmeldung der Woche

Wie aus vatikanischen Quellen zu erfahren war, bereitet der Papst z. Z. eine neue Umfrage vor, in der die Bischöfe der Welt nach ihrem Vorstellungsvermögen befragt werden sollen. Im zweiten Schritt werden voraussichtlich auch Priester und Ordensleute, schließlich das gemeine Kirchenvolk befragt. Ziel sei es, herauszufinden, wo in der Kirche das größte phantastische Potential zu finden sei.


Zuletzt waren Bischöfe vermehrt mit Phantasievorstellungen an die Öffentlichkeit getreten und hatten damit großes Aufsehen erregt. So ließ Kard. Lehmann verlauten, er könne sich Frauen am Altar vorstellen, was sein Amtsbruder Gmür aus Basel gerne aufgriff um nicht als phantasielos abgestempelt zu werden.

Offensichtlich ist die Phantasie der Bischöfe auch nicht auf liturgische oder personelle Fragen beschränkt. So gibt es Vorstellungen, wie bei einem polygamen Lebensstil das eheliche Treueversprechen gehalten werden kann, wie man unter Wahrung der Unantastbarkeit menschlichen Lebens Wege zur Abtreibung findet oder auch wie über die einzige und ewige Wahrheit abzustimmen ist.

Phantasie, so der einleitende Text zum Fragebogen, sei der Schlüssel zum Himmel. Ausdrücklich soll darauf hingewiesen werden, dass nur ein schrankenloses Denken zu wahrhaft geistigen wie spirituellen Höhenflügen befähigt. „Macht euch keine Gedanken, wenn dann ein Brief von der Glaubenskongregation kommt, sie hätten dieses und jenes angeordnet. Macht euch keine Sorgen. Erklärt ihnen, was ihr erklären müsst, aber geht weiter. Öffnet Türen“, so ein ranghoher Vertreter aus dem Vatikan.

Die neue Kommunikationsstruktur, durch die das Denken und Fühlen der Gläubigen in Fragebögen ausgedrückt wird, soll die antiquierte Dialogstruktur ablösen, um effektivere, vor allem aber schnellere Wege zu finden, den Glauben der Kirche statistisch zu erfassen. Denkbar sei in diesem Sinne auch eine Weiterentwicklung, hin zu modernen Multiple-Choice-Verfahren, durch deren automatische Auswertung Trends frühzeitig erkannt werden können, hieß es aus der neu eingerichteten Kongregation zur statistischen Erhebung des Glaubenswissens.

 

 

 

Thod Verfasst von:

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.