10. Oktober 2007 / / Buchrezensionen

Vielleicht die zeitgenössischste Form sich philosophisch auszudrücken ist der Aphorismus. Wir lesen diese kleinen Sätze in Bussen, Bahnen und allen möglichen Stellen an denen sich eine Agentur austoben kann, sie sind oft einprägsam schnell gelesen und man fühlt sich anschließend oft um eine Erkenntnis reicher. Powerpoint-Denken. Alles wichtige auf einen Punkt gebracht, am besten so präsentiert, dass man ohne Anstrengung die kompliziertesten Fragen durchschaut.

 

Weiter lesenBuchvorstellung: Eine Monographie über Gómez Dávila

19. Dezember 2006 / / Philosophie
9. Dezember 2006 / / Historie

Eigentlich wollte ich selber einmal einen Artikel über diese „Päpstin“ schreiben, doch nun gebe ich mich damit zufrieden, einen Wikipedia-Artikel darzustellen. Natürlich ist dieser von diversen „Verschwörungstheoretikern“ als unseriös bezeichnet, ich halte ihn aber für recht gelungen. Und bevor irgendwelche Leute den Artikel in der Wikipedia wieder ändern, gebe ich ihn hier im aktuellen Wortlaut wieder:

Weiter lesenPäpstin Johanna