Bundestagswahl 2017

Also mal für politische Laien (wie mich). Was haben wir eigentlich für eine Wahl, nächstes Jahr?

Zum einen könnte die CDU verdientermaßen abgewhält werden. Dann bekämen wir Rot Rot Grün, evtl. mit FDP. Man kann dazu sagen, alles ist besser als Merkel. Aber wenn es im Grunde das Gleiche ist oder nur marginal besser, was ist damit gewonnen?

Andererseits könnte Merkel auch an der Regierung bleiben. Für Schwarz-Grün wird es (zum Glück) nicht reichen und wenn es so weiter geht, für Schwarz-Rot auch nicht. Also Schwarz-Rot-Grün?

So oder so erwartet uns eine kommunistische Regierung, nachdem uns eine Kommunistin so weit gebracht hat, dass das Agressionsniveau in diesem Land auf allen Ebenen nie gekannte Maße eingenommen hat.

Man könnte nun noch die CSU mit ins Spiel bringen …. aber lassen wir das, die bellen eh mit der CDU.

Im Grunde gibt es nur eine Lösung, die eine bürgerliche Mehrheit entstehen lassen könnte und die den Funken einer Hoffnung auf Wechsel mit sich bringt:

Die CDU müsste sich doch noch von Merkel emanzipieren, sie quasi „in Letzter Sekunde“ abservieren und einen bürgerlichen Nachfolger installieren, der nicht aus ihrer Zucht stammt. Wäre dieser klug, würde er eine Koalition mit der AfD eingehen, egal was vorher angekündigt wurde.

Thod Verfasst von:

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.