Wikipedia

Wie man sich selbst erledigt.

Schon lange steht Wikipedia aufgrund der Monopolstellung und fehlenden politischen politischen Neutralität in der Kritik.

Für einen großen Teil der Bevölkerung stellt das Online-Lexikon eine primäre Informationsquelle dar und steht somit maßgeblich für den Prozess der Meinungsbildung in Deutschland in Verantwortung.

Statt aber den Versuch zu wagen, weniger Ideologie und mehr Faktenwissen zum Maßstab zu erheben, reitet man nun ganz offiziell politische Kampagnen.

Somit steht seit heute offiziell fest: Wikipedia ist als Nachschlagwerk ungeeignet, nicht nur aufgrund teils dubioser Inhalte, sondern auch aufgrund der Verfügbarkeit.

Eine Quelle, die je nach politischer Lage einfach mal so bewusst von den Initiatoren abgeschaltet wird, kann weder als allgemeine Informationsbasis, noch als Quelle für Zitate herhalten.

Wikipedia reiht sich somit ganz offiziell in politische Interessensgruppen ein, denen sie primär dient. Als Lexikon ist sie damit unbrauchbar.

Thod Verfasst von:

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.