Kategorie:

Gesellschaft

Wie man sich selbst erledigt. Schon lange steht Wikipedia aufgrund der Monopolstellung und fehlenden politischen…

Beitrag lesenWikipedia

Wir wohnen im Vorort einer größeren deutschen Stadt. Neben Gründerzeitvillen und vereinzelten Neubauten gibt es klassische Reihenhaussiedlungen, die Verkehrsanbindung ist optimal, Einkaufszentren, ein Fernbahnhof, ein großzügig angelegter Stadtpark entlang eines kleinen Flüsschens, an dem man nahezu grenzenlose Wanderungen oder Radtouren unternehmen kann, alles ist fußläufig.
Weiter lesenWas ist es denn?

Warum betreiben wir Naturschutz?

Auf den ersten Blick scheint die Antwort einfach. Wir sehen uns als Teil der Natur und sind uns der vielfältigen Abhängigkeiten bewusst, die dem Überleben unserer Spezies zu Grunde liegen: vegetationsreiches Land, trinkbares Wasser, ein gemäßigtes Klima, stabile geologische Verhältnisse, Schutz vor bedrohlichen Krankheiten und anderem Lebensfeindlichen. Weiter lesenWeltbild der „Grünen“

Die Kategorien „Rechts“ und „Links“ seien überholt, höre ich immer wieder, wenn Leute auf ihre politische Fortschrittlichkeit hinweisen wollen. Bei der Komplexität heutiger Themen ließen sich Positionen nicht mehr auf derart einfache Schemata reduzieren.
 
Rhetorisch ist das geschickt. Vertreter einer stringenten Position werden so ohne ein einziges Argument als veraltet abgetan, man bescheinigt ihnen, nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Diskussion zu sein.
 
Ist das aber auch so?

Weiter lesenWeils nervt